Vereinheitlichung der Softwarearchitektur und Redesign der Plattform Kadena

www.cenveokadena.com

Die technologische Plattform der Gesellschaft Cenveo Kadena wartet mit den Lösungen Dynamic Mail, Agile Fulfillment und Managed Supply Chain auf, die Druckprogramme in wertvolle Marketingmittel verwandeln.

Das modulare Design von Kadena bietet eine Lösung für konkrete Geschäftswünsche der Kunden. Mit seiner Hilfe können Kunden eine wirksamere Kommunikation schaffen, Prozesse vereinfachen, Kosten senken u. ä.

Hauptziele der Zusammenarbeit an der Plattform:

  • die Softwarearchitektur der bestehenden Kundenportale B2B für das Bestellen von Drucklösungen vereinheitlichen
  • die Kundenapplikation an die moderne Art und Weise der Nutzung wichtiger Prinzipien der UX anpassen
  • die Front-End-Schnittstelle von der Unternehmenslogik trennen, die komplett auf einer Microservice-Architektur beruht
  • die gegenwärtigen Geschäftsprozesse durch Verbindung der neuen Lösung mit dem bestehenden ERP und anderen verwendeten externen Systemen beibehalten
  • den Start mehrerer Instanzen der App mit verschiedenen Einstellungen für die Partner von Cenveo B2B ermöglichen
  • den Verkaufsanstieg der neuen Plattform mittels des Modells Software-as-a-Service unterstützen

Was uns zu verbessern gelang

Die Plattform Kadena 2.0 beruht komplett auf Cloud-Technologien und läuft auf Amazon Web Services. Sie beinhaltet zehn Hauptmodule, einschließlich einer komplett ausgestatteten Lösung des elektronischen Handels der Gesellschaft Kentico mit einer erweiterten Kontrollseite, die in React JS implementiert ist.

Zu den weiteren wichtigen Erweiterungen gehören die Berichtfunktion, die die Kundendaten aus dem externen Tool BI visualisiert, eine Übersicht der aus dem Einkaufssystem einer dritten Seite erhaltenen Projekte und die Integration in ein Zahlungsportal für sichere Zahlungen per Kreditkarte.

Hinter Kentico steht ein robuster Backend-Teil, der auf mehr als zwanzig Microservices basiert und über eine REST API Schnittstelle kommuniziert. Diese Microservices nutzen ebenfalls AWS-Technologien, wie EC2, Lambda, S3, DynamoDB und CloudWatch.

Erfahrung, die wir aus dem Projekt mitgenommen haben

„Nicht jeden Tag haben Sie die Chance, an Projekten wie Kadena 2.0 zu arbeiten. Zunächst müssen Sie in Erfahrung bringen, worin das Druckgeschäft überhaupt besteht, dann müssen Sie die Verantwortung richtig zwischen Kentico und den Microservices verteilen und erst dann kommen Sie darauf, wie alles in einer Cloud zu starten ist. Ich schätze sehr die starke Führung des Product Owners der Gesellschaft Cenveo, der trotz seiner Lage in Übersee außerordentlich entgegenkommend und kommunikativ war. Das war eine tolle Erfahrung.“

Miloš Vacek | Solutions Architect | ACTUM